Das Matcha nicht nur klassisch als Tee getrunken werden kann, hat sich inzwischen herum gesprochen und es wurden eine Vielzahl interessanter Rezepte mit dem Grünteepulver entwickelt. Neben dem traditionellen Tee ist beispielsweise der Matcha Latte sehr beliebt. Erfrischende Varianten des Tees sind Kombinationen von Matcha und Saft oder der Matcha Eistee. Der grüne Tee wird aber auch zum Kochen verwendet, wo er seinen besonderen Geschmack und natürlich die auffällige Farbe einbringen kann.

Auch das Backen mit Matcha Tee wird immer beliebter und man findet inzwischen eine Vielzahl an schönen Kuchen Rezepten mit dem feinen Pulver.

 

Folgende Matcha Tee Rezepte können wir empfehlen:

Matcha Latte

Fast schon ein Klassiker und eine besonders bei Matcha Einsteigern beliebte Alternative zum traditionellen Tee. Die besonders milde Matcha Variation!

Matcha Orangensaft

Besonders einfaches Matcha Rezept und die perfekte Erfrischung an wärmeren Tagen. Da hier die Matcha kalt zubereitet und getrunken wird, ist die Kombination mit Orangensaft auch der ideale Reisebegleiter und Ergänzung deiner sportlichen Aktivitäten.

Matcha Minze Eistee

Eine weitere erfrischende Variante den Matcha kalt zu genießen. Matcha Eistee schmeckt nach Sommer und mehr!

Matcha Erdbeere Eis

Eine spannende Mischung des Grüntee Pulvers und Erdbeeren. Sieht nicht nur sehr schön aus, sondern schmeckt auch besonders gut.

 

Die Matcha Rezepte im Detail

Matcha Latte - Rezept

Matcha Latte

  • Rezept “Matcha Latte”

Der Matcha Latte ist ein bei Matcha Tee Einsteigern sehr beliebte Variation des Grünen Tees. Inzwischen wird diese vom Kaffee bekannte Kombination mit Milchschaum in vielen Großstadt-Cafés angeboten. Matcha Tee mit Milchschaum leicht gesüßt ist eine besonders milde Variante des Tees.

 

Zutaten für 1 Matcha Latte

–      250 ml Milch (Kuhmilch bzw. für eine vegane Variante Soja-, Reis- oder Mandelmilch)

–       2 g Matcha (ca. 2 Matcha Bambuslöffel bzw. 1 TL)

–       50 ml Wasser

–       (1/4 TL Honig oder Agavendicksaft)

 

Zubereitung

Das Rezept für den Matcha Latte ist recht einfach – alles was du brauchst ist ein Wasserkocher für heißes Wasser, den Bambus Besen für die Matcha Zubereitung, einen Schneebesen bzw. Milchaufschäumer, eine Möglichkeit die Milch zu erhitzen und etwas Zeit.

Bereite einen starken traditionellen Matcha zu und erhitze Milch bis diese anfängt zu kochen. Der starke Matcha ergibt sich aus 2 g Matcha auf ca. 50 ml Wasser. Die Temperatur des Wassers, das in das das Pulver eingerührt wird sollte ca. 80°C betragen. (Tipps für die Zubereitung findest du bei uns unter Matcha Zubereitung)

Die kochenden Milch aufschäumen und in ein großes Glas für den Matcha Latte geben. Etwas Milchschaum kann man sich für die „Krönung“ des Matcha Latte aufbewahren.

Den fertigen Matcha nun vorsichtig mit einem Esslöffel auf die Milch im Glas geben, so entsteht eine schöne weiß-grüne Schichtung von Milch und Matcha. Jetzt kann dem Ganzen noch eine Milchschaumkrone aufgesetzt und diese mit etwas Matcha Pulver garniert werden. Zum süßen bietet sich Honig oder Agavendicksaft an – wir empfehlen erst einmal wenig (1/4 TL) hinzu zu geben und zu probieren, wie viel Süße für den persönlich optimalen Geschmack nötig ist.

 

Zum Blog Post des Matcha Latte Rezeptes mit noch mehr Bildern

Matcha Tee mit Orangensaft Rezept

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  • Rezept “Matcha Tee mit Orangensaft”

Ein absolutes Lieblingsgetränk für den Sommer ist Matcha in Orangensaft! Die Kombination von Matcha und Orange schmeckt sehr erfrischend und ist schnell und einfach zubereitet. Man nehme einen guten Orangensaft, gebe Matcha hinzu, vermische diesen und schon kann man „Matcha-O“ genießen!

 

Zutaten für 200 ml Matcha mit Orangensaft

– 200 ml Orangensaft

– 2 g Matcha (ca. 2 Matcha Bambuslöffel bzw. 1 TL)

– ggf. 1-2 Eiswürfel

 

Zubereitung

Die Zubereitung ist so simpel, dass diese Mischung aus Orangensaft und Matcha Tee, der ideale Energielieferant für unterwegs sein kann. Der “Matcha-O” lässt sich klassisch oder “to go” zubereiten.

Für 200 ml Orangensaft sollte man ca. 2 g Matcha, also ca. 2 Dosierlöffel verwenden. Auch hier gilt, wie beim klassischen Matcha, der Geschmack variiert mit der Matcha Menge, also ausprobieren, welche Konzentration am besten schmeckt. Für die klassische Matcha-O Variation verwendest du einfach den traditionellen Matcha Besen, um das feine Pulver mit dem Saft zu vermischen. Wie bei der normalen Matcha Zubereitung kannst du auch hier erst eine kleine Menge Orangensaft zu dem Matcha in die Schale geben und diesen vormischen, bevor du den restlichen Saft hinzugibst und noch einmal verrührst.

Willst du den Matcha-O mitnehmen und im Büro oder vorm Sport trinken, dann gib beide Zutaten einfach in eine kleine Flasche und schüttele diese für ein paar Sekunden kräftig. In wenigen Sekunden hast du dir so einen erfrischenden Energielieferanten zubereitet. Die Flasche sollte mindestens um die Hälfte größer sein als der Inhalt, damit genug Platz ist Saft und Matcha zu mischen. Bei ca. 200 ml kann also eine Flasche von 300-500 ml Größe verwendet werden. Praktisch ist außerdem eine große Öffnung der Flasche damit das Pulver gut eingefüllt werden kann. Bei Klümpchen im Pulver sollte vorab gesiebt werden, da Klümpchen durch das Schütteln schwieriger zu zerkleinern sind also mit dem Matcha Besen.

 

Zum Blog Post des Matcha Orangensaft Rezeptes mit noch mehr Bildern

Matcha Minze Eistee Rezept

 

Matcha Minze Eistee im Glas

  • Rezept “Matcha Minze Eistee”

Eine weitere leckere Erfrischung für den Sommer ist der Matcha Eistee mit Minze. Auch dieses Rezept ist sehr einfach in der Zubereitung und schnell gemacht. Die eisgekühlte Matcha Variante schmeckt mit Minze und Zitrone besonders frisch und natürlich bleibt auch hier die angenehme Wirkung des Koffeins nicht aus.

 

Zutaten für 2 Gläser (400 ml) Matcha Minze Eistee

–       3 g Matcha (2-3 Matcha Bambuslöffel)

–       250 ml Wasser

–       ½ Zitrone oder Limette

–       Minze Blätter

–       ca. 10 Eiswürfel

 

Zubereitung

Der Matcha wird für die Eistee Variante in einen Cocktail Shaker zusammen mit 250 ml lauwarmen Wasser gegeben. Alternativ kann auch ein ähnliches geschlossenes Gefäß verwendet werden. Dann wird das Wasser-Matcha-Gemisch ordentlich geschüttelt, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

Die Zitrone bzw. Limette wird in dünne Scheiben geschnitten und diese noch einmal halbiert. Die Blätter der Minze entfernst du vom Stängel und halbierst die größeren Blätter. Die Zitronenscheiben und die Blätter der Minze gibst du zum Matcha und schüttelst alles zusammen noch mal kräftig durch. So können sich die Aromen der beiden Zutaten besser entfalten und verteilen.

Nun werden nur noch die Eiswürfel auf die Gläser verteilt und der Inhalt des Shakers darüber geschüttet.

 

Kleiner Tipp: Wenn du deinen Matcha ausgetrunken hast, fülle dein Glas einfach noch einmal mit frischem Wasser auf, denn die Kombination aus Minze und Zitrone macht das Wasser sehr erfrischend und du nimmst die letzten Matchareste in dich auf.

 

Zum Blog Post des Matcha Eistee Rezeptes mit noch mehr Bildern

 

Matcha Erdbeer Eis am Stiel_FB

  • Rezept “Matcha Erdbeere Eis”

Matcha lässt sich vielfältig in erfrischenden Varianten zubereiten. Ein besonders sommerliches Rezept ist sicherlich das Matcha Erdbeere Eis, mit Sahne-Joghurt-Matcha Schichten und fruchtigen Erdbeerschichten. Die Kombination von Matcha und Erdbeeren schmeckt nicht nur besonders fruchtig, sondern sieht auch in rot und grün ganz toll aus.

 

Zutaten für 4 Eis am Stiel

–       3 g Matcha (2-3 Matcha Bambuslöffel)

–       200 g Erdbeeren

–       150 ml Sahne

–       90 g Natur Joghurt

–       1 Packung (8 g) Vanillezucker

 

Zubereitung

Erdbeer-Schicht

Die Erdbeeren werden erst einmal von ihrem Grünzeug befreit. Danach werden die Erdbeeren mit einem Pürierstab oder einem Mixer zerkleinert und eine halbe Packung Vanillezucker hinzugegeben. Ziemlich schnell solltest du einen feinen Püree erhalten. Damit ist die erste Schicht schon fertig.

Matcha-Schicht

Für die Matcha-Schicht wird die Sahne, der Joghurt, der Matcha und die zweite halbe Packung Vanillezucker zusammen geschüttet und steif geschlagen.

 

Nun beginnt der kreative Teil der Zubereitung – gib deine beiden Zutaten nacheinander, abwechselnd oder gleichzeitig in deine Eis-am-Stiel Formen, je nachdem wie dein Eis aussehen soll.

Danach solltest du deine Eis-Formen für mindestens 4 Stunden ins Eisfach stellen. Das Eis lässt sich übrigens einfacher aus den Förmchen lösen, wenn man diese kurz unter warmes Wasser hält.

Genieße deine sommerliche Matcha-Erdbeer-Erfrischung!

 

Zum Blog Post des Matcha Erdbeere Eis Rezeptes mit noch mehr Bildern

 

Direkt zu   Lagerung  Verarbeitung  Herkunft  Geschichte  Inhaltsstoffe & Wirkungen