Die vegane Ernährung und Matcha

Kategorie Gesundheit, Matcha | 2

Weltvegantag und Matcha

Die vegane Ernährung ist im wahrsten Sinne des Wortes „in aller Munde“. Regelmäßig liest man inzwischen über vegane Ernährung, immer öfter findet man vegane Gerichte in Restaurants und vegane Rezepte in den Food-Blogs.

Der 01. November ist Weltvegantag – das nehmen wir uns zum Anlass etwas näher auf die vegane Ernährung und die Rolle von Matcha einzugehen.

Vegan leben

Ein veganes Leben bedeutet, dass man auf tierische Produkte verzichtet. Bei Veganern bezieht sich das mindestens auf die Ernährung, kann aber auch ausgeweitet werden auf den Verzicht von allen tierischen Erzeugnissen. Der Veganer verzichtet nicht nur auf Fleisch und Fisch (wie die meisten Vegetarier), sondern auch auf tierische Erzeugnisse wie Milch und Eier. Darüber hinaus verzichten viele Veganer auf tierische Produkte wie Leder, Daunen oder Wolle.

Gründe für ein veganes Leben

Die Gründe für eine vegetarische oder vegane Ernährung sind sehr vielseitig:

– Tierhaltung: „Du möchtest nicht, dass Tiere für dich leiden und getötet werden“

– Gesundheit: „Vegane Ernährung ist gesünder“

– Umwelt: „Die Umwelt leidet unter dem hohen Fleischkonsum“

– Geschmack: „Dir schmeckt Fleisch einfach nicht“

– Religion: „Stichwort – Seelenwanderung zwischen Lebewesen“

Eine ausführliche Beschreibung der Motive findest du bei Wikipedia

Matcha vegan

Matcha Tee ist vegan. Matcha ist sogar „frugan“, da nur die frischesten, jungen Blätter der Pflanzen geerntet werden und die Pflanze weiter wachsen kann. Der Tee ist inzwischen ein beliebtes Getränk der veganen Szene geworden. Hier wird Matcha aber nicht nur als klassischer Tee getrunken, sondern in verschiedensten Variationen, wie z.B. Matcha Latte, aber auch als Zutat in Smoothies oder zum Kochen und Backen, verwendet. Beflügelt wurde der Matcha Genuss in der veganen Szene auch von diversen Prominenten und bekennenden Veganern.

Veganer müssen besonders auf eine ausgewogene Ernährung achten, da der Verzicht auf tierische Produkte ansonsten Mangelerscheinungen hervorrufen kann. Durch den Verzicht auf Fleisch können beispielsweise zu wenig Mineralien aufgenommen werden. Der Matcha ist eine gute Ergänzung der ausgewogenen veganen Ernährung, da der Tee eine hohe Konzentration an wertvollen Nährstoffen hat. Mehr zu den Inhaltsstoffen des gemahlenen Grüntees ist in der Rubrik “Inhaltsstoffe & Wirkungen” zu finden.

 

Vegane Matcha Rezepte

Du findest bei uns inzwischen auch einige vegane Rezepte mit Matcha:

– Der Klassiker “Matcha Latte

– Die Erfrischung “Matcha Minze Eistee

Wir probieren ständig neue Rezepte mit Matcha aus, so dass diese Liste stetig wachsen wird.

Viel Spaß beim ausprobieren!

Teile was dir gefällt  

 

2 Antworten

  1. Klaus Methner
    | Antworten

    Hat Matcha B12? Bitte Analysen senden, Danke Klaus Methner

    https://www.koumei-matcha.de/matcha-vegan/

    … durch den Verzicht auf Fleisch können beispielsweise zu wenig Mineralien wie Calcium oder Vitamin B12 aufgenommen werden. Der Matcha ist eine gute Ergänzung der ausgewogenen veganen Ernährung, da der Tee eine hohe Konzentration an wertvollen Nährstoffen hat. …

  2. Koumei Matcha
    | Antworten

    Vielen Dank für das Interesse!
    Wir konnten keine verlässlichen Quellen finden, in denen Vitamin B12 in Matcha nachgewiesen wurde. Der Artikel ist an der Stelle vielleicht missverständlich und wird noch einmal überarbeitet.

    Viele Grüße, das Team von Koumei Matcha

Bitte hinterlasse eine Antwort