Klümpchen im Matcha Tee vermeiden

Kategorie Grüner Tee, Matcha, Rezepte | 1

Tipps für die Matcha Zubereitung

Hast du kleine Pulverklümpchen in deinem Matcha? Sie sammeln sich meist am Boden der Matcha Schale und werden teilweise mit dem letzten Teerest getrunken.

Keine Sorge, die Bildung dieser Klümpchen hat nichts mit der Qualität deines Matchas zu tun, sondern viel mehr mit der Matcha Zubereitung – die Klümpchen lassen sich also vermeiden. Probiere einfach mal die folgenden Tipps für die Matcha Zubereitung aus und erhalte einen gleichmäßigeren und milderen Geschmack.

 

 

Warum bilden sich Klümpchen im Matcha?

 

Die Klümpchen bilden sich übrigens aufgrund der besonders feinen Struktur des Matchas. Das Pulver wurde so fein gemahlen, dass es automatisch zur Klümpchenbildung neigt. Ist der Matcha schon etwas länger geöffnet, nimmt das Pulver außerdem Feuchtigkeit aus der Luft auf, was die Bildung der Klümpchen zusätzlich begünstigt.

 

Nun aber zu unseren Tipps für die Matcha Zubereitung, damit du zukünftig deinen Matcha ohne diese Klümpchen genießen kannst:

1. Matcha Tee sieben

 

Sehr effektiv ist es den Matcha vor dem ersten Kontakt mit Wasser zu sieben. Gebe die benötigte Menge in ein engmaschiges Sieb und reibe den Matcha mit dem Matcha Löffel durch das Sieb direkt in deine Schale. So kannst du Klümpchen von vorne herein vermeiden und ein feines Pulver im Wasser vermischen.

2. Matcha Tee vor mischen

 

Eine weitere Möglichkeit ist es, das Pulver in der Matcha Schale mit einer ganz kleinen Menge Wasser zu vermischen, bevor man die dann erhaltene cremige Paste mit dem restlichen Wasser aufgießt. Gebe dafür deinem Matcha nur so viel Wasser hinzu, dass du daraus eine Paste schlagen kannst. Sobald dieser dickflüssige Matcha Klümpchenfrei ist, kannst du das gesamte Wasser hinzugeben und wie gewohnt deinen Matcha aufschlagen.

3. Nachgießen

 

 

Unser letzter Tipp reduziert zwar nicht direkt die Klümpchen im Matcha, sorgt aber auch für einen gleichmäßigeren Geschmack. Da sich das feine Pulver bei der Zubereitung nicht komplett auflöst, sondern nur stark mit dem Wasser vermischt, nimmt die Konzentration des Matcha Pulvers üblicherweise mit jedem Schluck zu. Den letzten Rest kann man also gut noch einmal mit einer kleinen Menge warmen Wasser aufgießen und damit etwas verdünnen. So haben die letzten Schlucke nach wie vor eine angenehme Matcha Konzentration und die Temperatur wird noch einmal leicht erhöht.

Teile was dir gefällt  

 

 

Eine Antwort

  1. Looma
    | Antworten

    Vielen Dank für den Tipp mit dem Sieben! Habe ich selber noch nicht dran gedacht und werde das gleich mal ausprobieren.

Bitte hinterlasse eine Antwort